Syndets


Für alle Naturkosmetik-Liebhaber unter Euch, kommt jetzt leider die große Enttäuschung. Wobei: Ich denke, das hättet ihr auch so gewusst ;-)

Syndets sind "seifenfreie Waschstücke". Aber auch flüssige Duschgele bezeichnet man als Syndet. Der Begriff leitet sich aus dem Englischen synthetic detergents ab.

Ihre Waschwirkung bzw. ihre Reinigung entsteht durch synthetisch zugesetzte Tenside. Diese müssen nicht per se "schlecht" sein, denn es gibt durchaus naturkosmetikkonforme Tenside, die sehr mild in ihrer Waschwirkung sind.

Bei der Herstellung von Syndets ist es möglich das Produkt optimal auf die Haut abzustimmen. Dadurch wird der PH-Wert der Haut bei Verwendung von Syndets kaum irritiert. Oft findet man auf diesen Produkten die Aufschrift "ph-neutral". Zum Thema PH-Wert habe ich bereits einen Blog-Artikel verfasst.

Syndets werden von der Industrie häufig bei Hautproblemen und trockener Haut empfohlen.

Ob man zur Naturseife oder Syndets greift, ist am Ende wahrscheinlich eine Glaubensfrage.

Viele Konsumenten wollen ganz bewusst auf synthetische Inhaltsstoffe in ihrer Körperpflege verzichten und entscheiden sich daher für die Naturseife und gegen Syndets.

Ich denke beide Produkte haben ihre Vor- und Nachteile, dessen man sich bewusst sein muss.

Was bevorzugt ihr und warum? Habt ihr Erfahrung mit Syndets? Lasst es mich wissen - ich freue mich :-)  


Quelle: https://www.haut.de/haut/hautreinigung/was-ist-ein-syndet/ bzw. https://www.haut.de/haut/hautreinigung/hautreinigung-mit-syndets/